Häufig gestellte Fragen


Kann ich mir das Holz vorab bei Ihnen ansehen ?
Natürlich können Sie sich das Holz bei uns Vorort ansehen.
Unter der Woche von 9.00 bis 16.00 Uhr oder jeden Samstag (außer Feiertage) von 9.00 – 13.00 Uhr .
Wir geben Ihnen bestmögliche Auskunft.


Wieviel Holz können Sie auf einmal liefern ?
Wir können bis zu 33 SRM (Palettenlieferung) auf einmal liefern.
Zudem haben Sie die Möglichkeit bei der Bestellung,
zwischen palettierter Anlieferung und der herkömmlichen losen Anlieferung zu wählen.
Bei "lose geschütteter" Ware können wir bis zu 7 SRM pro Fahrt liefern.
Auch können wir auf Wunsch die Lieferung auf mehrere Tage splitten.


An welchen Tagen liefern Sie aus ?
Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr oder Samstags von 9 bis 13 Uhr.
Nach Ihrem Bestelleingang setzen wir uns immer noch einmal telefonisch mit Ihnen in Verbindung.
Dabei sprechen wir die Bestelllung durch und vereinbaren auch einen, für beide Seiten, passenden Liefertermin


Kann ich das Holz bei Ihnen selbst abholen ?
Selbstverständlich können Sie das Holz bei uns abholen.
Unter der Woche von 9.00 bis 16.00 Uhr oder jeden Samstag (außer Feiertage) von 9.00 – 13.00 Uhr
Sie finden uns in: 55234 Freimersheim, Bahnhofstr. 75.

Das Verladen übernehmen wir für Sie.
Zahlungsmöglichkeiten sind wie immer in Bar oder mit EC-Karte


Welche Zahlungmöglichkeiten habe ich ?
Bei uns können Sie in Bar oder mit EC-Karte bei Lieferung bezahlen.
Desweiteren nehmen wir auch Heizkostenbeihilfe-Gutscheine der Arge an.
Wenn Sie Fragen hierzu haben, rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.
Wir beraten und informieren Sie gerne.



Wie trocknen Sie Ihr Holz ? 
Wir lassen unser Holz speziell kammertrocknen.
So können wir das ganze Jahr über eine gleichbleibend hohe Qualität anbieten.
Die Kammertrocknung ist zwingend erforderlich um auch in den Wintermonaten noch trockenes Holz vorrätig zu haben. 
Bei der herkömmlichen Lufttrocknung wäre dies unmöglich.


Was ist Kammertrocknung ?
Eine Trockenkammer ist im Prinzip wie ein großer Backofen. Das Holz kommt in Gitterboxen in die Kammer, diese wird im Anschluss auf bis zu 120°C hochgeheizt (meist durch Restholz, das im Wald abfällt). Durch Ventilatoren wird die feuchte Luft, die durch das trocknen des Holzes entsteht, in der Trockenkammer umgewälzt und durch Abluftöffnungen nach außen transportiert.
Nach ca .9 bis 11 Tagen ist das Holz auf eine Restfeuchte von unter 20 Prozent im Kern heruntergetrocknet.


Ist kammergetrocknetes Holz besser als luftgetrocknetes Brennholz ? 
Ja, in der Tat. Die herkömmlichen Lufttrocknung ist sehr stark wetterabhängig und langwierig. So dauert es im Schnitt 2-3 Jahre bis das Holz die nötige Restfeuchte erreicht hat und es zu Brennholz weiterverarbeitet werden kann. In diesen 2 oder 3 Jahren ist es meist ständig Wind und Wetter ausgesetzt und bleicht durch UV Strahlung mit der Zeit aus. Infolgedessen wird das Holz grau & die Rinde fängt an abzuplatzen. Dies gibt nur unnötig Schmutz.
Selbst nach dieser langen Trocknungszeit ist immer noch nicht 100 Prozentig garantiert das das Holz wirklich trocken ist.
Wie oben schon geschrieben, ist es sehr stark wetterabhängig.



Welche Fahrzeuge haben Sie zum anliefern Ihrer Produkte ?
Je nachdem welche Produkte Sie bestellen, können wir zwischen verschiedenen Autos variieren.
Zum "lose abschütten" fahren wir hauptsächlich mit kleinen und wendigen 3,5 Tonnen Kipp-LKW's.
Diese können das Holz rückwärts abschütten.
Für die "Paletten-Lieferung" haben wir kleine und große Fahrzeuge zur Verfügung.
Vom Geländewagen mit Absenkanhänger bis zum 16 Tonnen LKW mit Hebebühne ist vieles vertreten.
Bei allen Paletten-Autos haben wir immer einen Elek. Hubwagen mit dabei. Leichte Steigungen oder leichtes Gefälle sowie kleine Bordsteine machen diesen Maschinen keine Probleme. Solange der Untergrund eben/gerade, betoniert, ordentlich gepflastert oder geteert ist können wir die meisten Wünsche unserer Kunden erfüllen.
Nur einen LKW mit Kran, wie ihn viele Baustofflieferanten haben, gehört nicht zu unserem Fuhrpark.
So können wir die Paletten auch leider nicht über Bäume oder Häuser etc. heben.



Was mache ich mit den leeren Holzgestellen bei Palettenlieferung ? 
Wenn wir Ihnen das Brennholz auf Paletten liefern, ist das natürlich eine bequeme Sache. Dann können Sie sich Zeit lassen mit dem wegräumen, da das Holz nicht im Weg liegt. Haben Sie das Holz fertig verräumt, bleiben die leeren Holzgestelle übrig. Diese brauchen wir nicht mehr zurück und können somit von Ihnen zu Anfeuerholz verarbeitet werden. 
Sie können daraus aber auch etwas basteln. So haben wir Kunden die Weihnachtsbäume oder Gewächshäuser daraus bauen. 



Haben Sie das ganze Jahr über Kaminholz, Holzpellets, Holzbriketts etc. ? 
Ja wir haben das ganze Jahr über immer alles auf Lager. Ob Sommer oder Winter. 
Aus Erfahrung ist es aber ratsam, Ihren Winterbrand bereits im Frühjahr/Sommer (April bis Mitte Juli) einzulagern. 
Das spart erstens viel Geld, da die Brennstoffepreise über die Sommerzeit ihren Tiefpunkt erreichen und zweitens ist es viel entspannter. Denn wenn die Saison los geht (ab August) bricht immer etwas Chaos aus. Dann muss alles schnell gehen und jeder möchte am besten seinen Winterbrand JETZT sofort. Sorgen Sie rechtzeitig vor, können Sie über diese Hektik nur lachen. 



Wann ist die beste Zeit um Brennholz, Briketts und Pellets zu kaufen ? 
Wie in der Frage eins oben drüber schon geschrieben, ist die beste Zeit zwischen April und max. Mitte Juli.
Da können Sie am meisten Geld sparen und dem Ansturm zum Saisonauftakt entgehen.



Kann ich auch Meterware von Ihnen bekommen ? 
Leider nein. Da wir mit Maschinen produzieren, die eine maximale Länge von 50 cm zulassen. 
Darüber hinaus sind "Meterstücke" immer Handarbeit.
Dás kostet Sie als Kunde am Schluss mehr als wenn Sie das Brennholz in fertiger Länge (33cm oder 25cm) bei uns beziehen.  



Warum sind die Briketts und Pellets im Winter teurer als im Sommer ? 
Das ist einfach zu erklären und zwar richtet sich alles nach dem aktuellen Spänepreis und deren Verfügbarkeit.
Mit "Späne" sind die Holzspäne und anderes feines Massivholzmaterial gemeint. Diese fallen beim Produzieren von Vollholzmöbeln ab. 
Um so hochwertiger und feiner das Material (z.B. Schleifstaub von Buchenholz) desto teurer der Spänepreis. Feines Material lässt sich besser und härter verpressen und ergibt somit das bessere Brikett. Bei unseren German Flames Premium Pellets wird zum Beispiel eine Mischung aus Fichte und Kiefer verpresst. 
Das ist zwar auswendiger und teurer wie reines Fichtenholz, hat aber auch bessere Brenneigenschaften.
Dabei fungiert das Fichtenholz als Feuerstarter und das Kiefernholz sorgt für den hohen Heizwert.
Das wiederrum senkt den Verbrauch beim Kunden erheblich. 



Gibt es auch Holzbriketts im Karton ? Mit PE Verpackung gibt es zuviel Abfall.
Es gibt auch Holzbriketts im Karton. Allerdings hat es einen Grund warum wir das nicht anbieten. 
Sie müssen bedenken, dass Karton Feuchtigkeit anzieht und aufsaugt. Diese Feuchtigkeit wandert dann durch den Karton weiter in den Brikett. Das ist dahingehend nicht gut, weil die Briketts dann anfangen aufzuquellen. Wenn das passiert ist, können Sie die Briketts entsorgen, der Heizwert geht dann gegen null. Mit PE Verpackung passiert das nicht. 



Wo bekommt Brennstoffe Neubert sein Holz her ?
Wir arbeiten mit wenigen aber sehr guten Produzenten zusammen. Die Zeit hat gezeigt, das dies die bessere Lösung ist.
Den Großteil unseres Brennholz's bekommen wir aus heimischen Wäldern.
Die Bäume sind in Deutschland gewachsen, werden in Deutschland zu Kaminholz verarbeitet und ohne viel Transportweg bei uns angeliefert.



Gibt es Rabatt für Sammelbesteller ?
Über alles lässt sich reden, es sollte jedoch im Rahmen der Realität bleiben.
Wir kalkulieren unsere Preise immer von Anfang an so, dass der Kunde dabei sehr gut abschneidet.
Zudem liefern wir sehr viele Produkte bereits Frei Haus.



Verräumen Sie das Holz auch für mich ?
Diesen Service bieten wir derzeit nicht an.